Dorfgemeinschaft Unterzeitlbach
Herzlich willkommen!

1978 - 1980

 

 1978

Am 13.Januar 1978 lud die Schützengesellschaft Alpenrose zum Schützenkranzl ein. Eröffnet wurde es durch die Königspaare Franz Forberger mit Frau und Axel Geißler mit Elsa Effinger.

 

Die Eisstockschützen führten am 29.1.78 ihr erstes Turnier durch und es war ein großer Erfolg. Es beteiligten sich 10 Mannschaften zu je 4 Mann. Mannschaftssieger und zugleich Wanderpokalsieger wurden mit 25 Punkten, Adam Rudi, Schmid Hans sen., Wolter Peter und Müller Ernst.  

 

Auf einer Wiese von Willi Wagner in Unterzeitlbach führte der Reitverein Altomünster sein erstes Pferdeschlittenrennen durch. An der Rennstrecke fanden sich ca. 800 - 900 Zuschauer ein.

 

 

Am 5.3.78 fand die Gemeinderatswahl für die neue Großgemeinde Altomünster statt. Dabei wurde Johann Schmid aus Unterzeitlbach in den neuen Marktgemeinderat gewählt.

Ein kleines Erdbeben stellte man in der Nacht vom 2. auf den 3. September fest. Es gab aber keinerlei Schäden.

Aufgrund von Glateis wie es noch nie gegeben hat, mußte am 8.Dezember 1978 unter anderem das Königsschießen der Alpenrose Unterzeitlbach abgesagt werden. Gegen 16 Uhr setzte starker Regen ein und die Straßen wurden mit einer 3-4 cm dicken Eisschicht überzogen. Der Verkehr brach völlig zusammen.

Weihnachtsfeier der Dorfgemeinschaft am 9.Dezember 1978

 

 

Das Königsschießen das wegen Glateis auf den 13.Dezember verlegt werden musste wurde trotzdem ein voller Erfolg. Jungschützenkönig wurde Peter Wendl(r.) und Schützenkönig Georg Schlosser(l.).   

 

Am 17.Dezember nahmen die Schützen und die Dorfgemeinschaft Unterzeitlbach zum ersten Mal am Christkindlmarkt in Altomünster teil. Am Stand wurden Schmalznudel, Krapfen und selbst gebasteltes angeboten. Dabei konnte ein Erlös von 1093,60 DM erreicht werden. Der Betrag wurde geteilt und gestiftet. 546,80 DM für den Kindergarten in Oberzeitlbach und 546,80 DM für den Senioren Club Altomünster.

 

1979

 

Schlittenrennen am 21.Januar 1979 in Unterzeitlbach

 

 

Am 7.Januar 1979 fand das zweite Eisstockturnier in Unterzeitlbach statt. Es beteiligten sich 12 Mannschaften zu je 4 Mann. Gewonnen wurde das Turnier von Franz Forberger, Johann Schlosser, Kugelmann und Pangerl.

 

Am 26.Januar 1979 fand das Schützenkranzl der Schützengesellschaft Alpenrose statt. Als Königspaare fungierten Georg Schlosser mit Frau und Peter Wendl als Jungschützenkönig mit Marianne Effinger. 

 

 

Am 1.Mai 1979 wurde wieder ein Maibaum aufgestellt. 

Bau des Buswartehäuschens

Mit viel Eigenleistung der Unterzeitlbacher wurde das Buswartehäuschen an der Staatstraße

2047, gegenüber vom Gastaus Felber, erstellt. Das Material wurde vom Landkreis Dachau mit 2000 DM und

vom Markt Altomünster mit 800 DM bezuschußt. Bis 1980 war die Bushaltestelle für die Schüler der Schule in

Altomünster an der Einfahrt zum Lampe Hof.

 

Brand in Unterzeitlbach am 5.7.1979

 

Im Juli 1979 beim 50 jährigen Gründungsfest der Wollomooser Schützen, übernahm die Alpenrose Unterzeitlbach die Patenschaft. Wozu sie sich neu Einkleideten. 

 

 19.November 1979 Die erfolgreichen Schützen 

 

v.l. Mair Josef, Schlosser Georg, Schlosser Sigi, Schmid Hans jun.

 

Adventsfeier der Dorfgemeinschaft am 08.12.1979

 

 

  m 16.Dezember beteiligte sich Unterzeitlbach wieder am Christkindlmarkt in Altomünster. Es konnte ein Gewinn von 1100 DM erzielt werden. Gespendet wurde das Geld an den Kindergarten Oberzeitlbach (500 DM), Senioren Club Altomünster (300 DM) und den Rest teilten sich die Schützengesellschaft und die Dorfgemeinschaft. 

 

Dezember 1979

Schützenkönig Sigi Schlosser mit Jungschützenkönigin Elsa Effinger

 

 

 

1980

 

Am 17.Januar berichtet die Aichacher Zeitung von einer Glockenweihe am 09.Juni 1913

in Unterzeitlbach.

 

 

20. Januar 1980

Alpenrose Unterzeitlbach in der Bezirksliga

Sie erkämpften den Aufstieg in die Bezirksliga in Bad Wiessee

 

 

 

Die Königspaare 1980

 

Elsa Effinger und Georg Schmid

 

Sigi Schlosser

 

Der Schützenball fand am 15. Februar 1980 statt.

 

Sehr großer Schaden entstand in allen Wäldern am 23. April 1980. Durch starken Schneefall enstand Schneedruck. Auch Stromleitungen wurden so stark beschädigt, so dass einige Tage der Strom ausgefallen ist.

 

Im Juli 1980 beteiligten sich die Schützen aus Unterzeitlbach bei der Fahnenweihe in Oberzeitlbach und bei der 1250 Jahrfeier in Altomünster.

 

 

27.September 1980

Eröffnung und Einweihung der neuen Schießanlage in Unterzeitlbach.

 

 

 

 

     

 

 

 

 

 

 

Nach einer Bauzeit von einem halben Jahr wurde die Schießanlage

der Schützen von Unterzeitlbach fertiggestellt. Es wurden 20 Stände

eingebaut und dazu ein Aufenthaltsraum. Die Anlage ist eine der der

schönsten im Schützengau Altomünster. Die Einweihung nahm

H. H. Pfarrer Gradl vor. Ausserdem waren anwesend Landrat

Christmann aus Dachau sowie Bürgermeister Hofberger und

Gauschützenmeister Gschwendtner.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die ehem. Schützenkönige bis 1980 

 

 

 

Am 1.November hielten die Schützen eine Jahreshauptversammlung ab, verbunden mit Neuwahlen. Zum 1.Vorstand wurde wieder Paul Oberacher gewählt als 2.Vortand Rudi Schmaus.

 

Am 13.12.1980 fand wieder die Weihnachtsfeier der Dorfgemeinschaft statt.

 

 

 

 

Am 14.Dezember nahm man wieder am Christkindlmarkt teil. Es konnte wieder ein guter Erfolg von 850 DM erreicht werden. Gespendet wurde das Geld an die Evan.Kirche (300 DM), Kindergarten Oberzeitlbach (150 DM) sowie für die Schützen und für die Dorfgemeinschaft jeweils 150 DM.

 

Am 19.Dezember wurde wieder das Königsschießen ausgetragen. Bei sehr guter Beteiliguung konnte die Königswürde Franz Forberger und als

Jungschützenkönigin Marianne Effinger erreichen.

 

Marianne Effinger

 

 

Franz Forberger